Initiative zur Gleichstellung von Frauen
und Männern in der Arbeitswelt

 

AMS ist steirischer Staatspreisträger "Familienfreundlichster Betrieb 2014"!

Familienministerin Dr.in Sophie Karmasin hat am 11. Juni den Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb 2014" an fünf besonders familienfreundliche ArbeitgeberInnen verliehen. 79 Betriebe und Institutionen haben sich in 5 Kategorien für den Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb 2014" qualifiziert. Eine Jury aus Sozialpartnerschaft, Familienministerium und ExpertInnen, hat bewertet, welche Maßnahmen die teilnehmenden Betriebe setzen, um eine möglichst familienfreundliche Arbeitsumgebung zu schaffen. Dabei reichen die Beurteilungskriterien von der Flexibilität in der Arbeitszeit über Weiterbildungsangebote bis hin zu Services für Familien.

In der Kategorie "öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen" hat sich die Jury für das AMS Steiermark entschieden. "Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung. Als Dienstleistungsunternehmen mit direktem KundInnenkontakt, sind wir in besonderem Maße darauf angewiesen, motivierte und zufriedene MitarbeiterInnen zu haben. Familienfreundliche Rahmenbedingungen sind ein wichtiger Schlüssel dazu," kommentiert die stv. Geschäftsführerin des AMS Steiermark, Christina Lind.

Beeindruckt hat die Jury vor allem, dass das AMS Steiermark die Work-Life-Balance der 750 MitarbeiterInnen im Mittelpunkt der Personalpolitik stehen hat und sich seiner Vorbildfunktion am Arbeitsmarkt bewusst ist. Weiterbildungsmöglichkeit während der Elternkarenz, flexible Arbeitszeitregelungen oder das Forcieren der Väterkarenz waren weitere wesentliche Argumente für die Beurteilung durch die Jury.

  

Staatspreis 2014 AMS Ridi

Im Bild v.l.n.r.: AMS Steiermark BR-Vors. Anton Wallner, BM Dr.in Sophie Karmasin, AMS-Stmk stv. LGF Christina Lind, A;S-Steiermark Gleichstellungsbeauftragte Gertraud Lercher, AMS Stmk. Personalchef Rudolf Vogrin, Taten-statt-Worte Vorsitzende Ridi M. Steibl.

Steirische Nominierungen zum Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb 2014":

Zum Staatspreis waren unter anderem folgende steirische Unternehmen nominiert, worauf Taten-statt-Worte-Vorsitzende Ridi M. Steibl auch sehr stolz ist und die schon beim Wettbewerb "Frauen- und familienfreundlichste Betriebe 2013" durch ihr Engagement zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie geglänzt haben.

Kategorie Kleinunternehmen:

JIPP.IT GmbH, Gleisdorf

Staatspreis 2014 JippIT 15

(© Harald Schlossko)

Kategorie Non-Profit-Unternehmen:

Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz

Staatspreis 2014 Geriatrische 32

(© Harald Schlossko)

Kategorie Öffentliche Unternehmen:

Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft, Graz

Staatspreis 2014 Kages 40

(© Harald Schlossko)

Nähere Informationen und weitere Fotos zum Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb" finden Sie hier.