Initiative zur Gleichstellung von Frauen
und Männern in der Arbeitswelt

Über uns

Taten statt Worte ist eine, seit Beginn der 90er Jahre tätige, österreichische Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Situation von Frauen und Männern in der Arbeitswelt durch konsequente Gleichstellungspolitik zu verbessern. Schwerpunkte der Initiative sind die betriebliche Frauen- und Familienförderung sowie die Förderung Mädchen in Technikberufen.

 

Meilensteine des Trägervereins Taten statt Worte

1990

Vereinsgründung durch Ridi M. Steibl Durchführung des Wettbewerbs „Familienfreundlichste Betriebe der Steiermark", der zum Vorbild für Wettbewerbe in allen Bundesländern wurde.

1991-2018

Basierend auf den Landeswettbewerben gibt es seit 1998 einen bundesweiten Wettbewerb, der sich nunmehr Staatspreis „Unternehmen für Familien" nennt.

1998-2000

Projekt „Succeed-Mentoring für Jugendliche"

1998-2000

EU-Projekt „Equal"

2000-2012

Aufbau und Betrieb des Gründerinnenzentrums Steiermark

2002-2012

Aufbau und Betrieb des Business Incubator Graz

2005

Projekt „Team Campus international"

2005-2007

EU-Projekt „Equal Escape - Start credit accounting"

2005-2007

Interreg-Projekt „Female entrepreneurship"

2006-2008

Wettbewerb „Gründerin des Jahres"

2009

Handbuch zur Chancengleichheit
Download PDF

2010

Studie „Mikrounternehmen in der Steiermark" und Gründung des M.I.G Forschungsinstitutes

2012

Konzept Erstellung Innovationszentrum N4: Zusammenführung von Gründerinnenzentrum Steiermark und Business Incubator Graz und Übergabe an die Stadt Graz

2016

Gründung der Plattform MINT Steiermark

2016 - 2019

Projekt „Open Mint - Techniklehre für smarte Mädchen"